Platz 1 bei der therapeutischen Versorgung

Die Klinik Bergfried in Saalfeld landet auf Platz 1 bei der therapeutischen Versorgung im Vergleich von 161 Kliniken

04.12.2015, Klinik Bergfried

Im aktuellen Qualitätsbericht der Deutschen Rentenversicherung (DRV) hat die Dr. Ebel Fachklinik Bergfried Saalfeld für Psychosomatik und Psychotherapie mit 99,5 von 100 Qualitätspunkten den ersten Platz und damit ein Spitzenergebnis erreicht. Bei der bundesweiten Gegenüberstellung von 161 fachgleichen Einrichtungen lag das durchschnittliche Ergebnis bei 89,2 Punkten.

Die erfolgreiche Bilanz der thüringischen Dr. Ebel Fachklinik für Psychosomatik und Psychotherapie bezieht sich auf die Klassifikation therapeutischer Leistungen (KTL) zur Reha-Qualitätssicherung im Jahr 2014. Gemessen und beurteilt wurde die Qualität der Therapien: Leistungsverteilung, -menge und -dauer.

„Diese Spitzenposition macht uns sehr stolz. Nachdem wir im vergangenen Jahr bereits auf Platz 2 lagen, freuen wir uns sehr, dass wir unsere Leistungen weiter steigern konnten. Qualität ist eines der wichtigsten Aushängeschilder unserer Klinik“, sagt Frank Günter, Klinikleiter der Klinik Bergfried Saalfeld. 

Untersucht und verglichen wurden elf Leistungsinhalte und Fachabteilungen, darunter Psychotherapie, Sport- und Bewegungstherapie, Information, Motivation und Schulung sowie Ergo- und Arbeitstherapie.

Die Klassifikation therapeutischer Leistungen (KTL) für die medizinische Rehabilitation wird seit 1997 in der Routine der Reha-Qualitätssicherung der Rentenversicherung eingesetzt, um das therapeutische Leistungsspektrum der Reha-Einrichtungen zu dokumentieren, zu bewerten und auch unter inhaltlichen Gesichtspunkten zu analysieren. Die erhobenen und ausgewerteten KTL-Daten werden jährlich an die Reha-Einrichtungen und die Rentenversicherungsträger zurückgemeldet. Sie ermöglichen einen Vergleich mit anderen psychosomatisch-psychotherapeutischen Reha-Einrichtungen.

Ziel der Reha-Qualitätssicherung der Rentenversicherung ist eine am Rehabilitanden bzw. Patienten orientierte Qualitätsverbesserung der medizinischen Rehabilitation. Zusätzlich sollen Leistungsreserven in den Rehabilitationseinrichtungen erschlossen werden.

Die Klinik Bergfried in Saalfeld ist auf psychosomatische, psychotherapeutische Rehabilitation spezialisiert. Die Thüringer Klinik versorgt rund 2.000 Patienten jährlich. Zu den Behandlungsschwerpunkten gehören depressive Störungen, Erschöpfungszustände, Angst- und Schmerzstörungen sowie Essstörungen. In der Klinik gehören Psychotherapie und Krisenintervention ebenso zum Programm wie Licht-, Gestaltungs-, Musik- und Körpertherapie. Darunter ordnen sich Gruppentherapien, Bogenschießen, Stockkampf, therapeutisches Boxen, aber auch Entspannungsverfahren ein. Spezialprogramme gibt es für Männer, für Helfer (Menschen in helfenden Berufen) und für Mobbingopfer. Die Klinik Bergfried beschäftigt 80 Mitarbeiter und ist nach ISO 9000ff. System QM und MAAS BGW qualitätszertifiziert.

« Zurück