Mit Pfeil und Bogen zum größten europäischen Psychiatrie-Kongress

Auf dem Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN) in Berlin stellen die Dr. Ebel Fachkliniken neben den therapeutischen Fachprogrammen, ihren Therapiebegleithund und das therapeutische Bogenschießen als vor

23.11.2015, Dr. Ebel Fachkliniken

Mit dem Motto „Der Mensch im Mittelpunkt – Versorgung neu denken“ rückt der DGPPN Kongress vom 25. bis 28. November 2015 ein zukunftsweisendes Leitthema ins Zentrum. Im Vordergrund stehen aktuelle Themen und Entwicklungen auf dem Gebiet der Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik. Europas größter Psychiatrie-Kongress richtet sich an das Fachpublikum und an die Öffentlichkeit. 

Mit einem eigenen Informationsstand (B16.1 im CityCube der Messe Berlin) stellen die vier Dr. Ebel Fachkliniken für Psychosomatik und Psychotherapie aus Potsdam (Brandenburg), Saalfeld (Thüringen), Bad Steben (Bayern) und Grebenhain (Hessen) ihre Angebote u.a. zur Traumatherapie, Depressions- und Angstbewältigung, Schmerzbehandlung sowie ihre Angebote für Migranten, für Einsatzkräfte und speziell für Männer vor. 

Das Team der Dr. Ebel Fachkliniken hat nicht nur Infomaterial im Gepäck, sondern auch einen ausgebildeten Therapiebegleithund, der die tiergestützte Therapie veranschaulichen und repräsentieren soll. In zwei Kliniken wird intensiv mit dem vierbeinigen Therapeuten gearbeitet und das mit großem Erfolg. Ein Bogenschießstand mit Equipment steht für die sportlichen Therapieangebote, die in den Dr. Ebel Fachkliniken abwechslungsreich zu einem vielschichtigen Therapieplan dazu gehören.  

Rund 9.000 Wissenschaftler, Ärzte und Therapeuten werden zum Kongress in Berlin erwartet, über 650 Einzelveranstaltungen stehen auf dem wissenschaftlichen Programm. Damit ist der DGPPN Kongress Europas größte Fachtagung auf dem Gebiet der psychischen Gesundheit. Im Fokus stehen Fragen der Prävention, Diagnostik und Therapie von psychischen Erkrankungen, aber auch aktuelle politische und gesellschaftliche Entwicklungen.

Diskutiert wird, wie psychisch erkrankten Flüchtlingen und Asylsuchenden geholfen werden kann. Schüler, Eltern und Lehrer erfahren in einer Veranstaltung, die sich explizit an sie richtet, Fakten über die Gefahren und Risiken des Cannabiskonsums, Variationen in der geschlechtlichen Entwicklung sowie Fakten über Stress. 

Medienvertreter können sich ab sofort für den DGPPN Kongress akkreditieren und sich zusätzlich für die Presseveranstaltungen anmelden. www.dgppn.de

Die Unternehmensgruppe „Dr. Ebel Fachkliniken“ ist ein inhabergeführtes Familienunternehmen mit Hauptsitz in Bad Karlshafen (Hessen). Das bundesweite Kliniknetz umfasst acht Kliniken in sechs Bundesländern mit Kompetenzen in Rehabilitation, Akutbehandlung, Prävention, Therapie und Pflege in den Fachbereichen Psychosomatik, Psychotherapie, Orthopädie, Neurologie, Rheumatologie, Kardiologie, Onkologie, Lymphologie sowie Geriatrie. Im Fokus der Geschäftstätigkeit der Dr. Ebel Fachkliniken liegt der Betrieb von Rehabilitationskliniken, Seniorenwohnsitzen, Gesundheitszentren. Die Klinikgruppe insgesamt mit 2.000 Betten behandelt über 20.000 Patienten im Jahr und beschäftigt 1.500 Mitarbeiter. 

« Zurück