• Schwaaner Chaussee 2
    18209 Bad Doberan

    +49 38203 / 93 -0
    +49 38203 / 93 -680

    Hotline: +49 1802 - 222 335
    6 Cent pro Anruf aus dem deutschen Festnetz (Mobilfunk abweichend)

    Anfahrt

  • Schwaaner Chaussee 2
    18209 Bad Doberan

    +49 38203 / 93 -0
    +49 38203 / 93 -680

    Hotline: +49 1802 - 222 335
    6 Cent pro Anruf aus dem deutschen Festnetz (Mobilfunk abweichend)

    Anfahrt

  • Schwaaner Chaussee 2
    18209 Bad Doberan

    +49 38203 / 93 -0
    +49 38203 / 93 -680

    Hotline: +49 1802 - 222 335
    6 Cent pro Anruf aus dem deutschen Festnetz (Mobilfunk abweichend)

    Anfahrt

  • Schwaaner Chaussee 2
    18209 Bad Doberan

    +49 38203 / 93 -0
    +49 38203 / 93 -680

    Hotline: +49 1802 - 222 335
    6 Cent pro Anruf aus dem deutschen Festnetz (Mobilfunk abweichend)

    Anfahrt

Moorbehandlungen

Heilen mit Moor

Moor gilt als Inbegriff eines Naturheilmittels. Moorbehandlungen sind seit Jahrhunderten bekannt, sie wirken wohltuend auf Körper und Seele. Speziell bei schmerzhaften Leiden des Bewegungsapparates sind Moorbehandlungen eine der wirkungsvollsten Therapieformen. Unser Moor stammt aus der Conventer Niederung und wird im klinikeigenen Tagebau gewonnen. Das hohe Wärmehaltevermögen des Badetorfs bewirkt eine schonende und gleichmäßige Durchwärmung des Körpers. Auch die Inhaltsstoffe der ursprünglichen Pflanzen und bei der Torfbildung neu entstandener Substanzen haben Heilwirkung. Moor ist sehr gut verträglich.


Unsere Mooranwendungen 

  • Moorbad
  • Moorpackung
  • Moorkneten
  • Moortreten


Wirkungen der Moortherapie

  • Schmerzlinderung
  • Entzündungshemmend
  • Entspannung von Muskulatur, Sehnen, Bänder und Bindegewebe
  • Durchblutungsförderung
  • Aktivierung von Stoffwechselprozessen
  • Anregend auf das Hormonsystem
  • Stärkung für die Selbstheilungskräfte des Körpers


Indikationen für Moorbehandlungen

Moorbehandlungen werden durchgeführt bei:

  • Chronischen Verschleißerkrankungen an den Gelenken und der Wirbelsäule
  • Entzündlich rheumatischen Erkrankungen, Weichteilrheumatismus
  • Schmerzen und Funktionsstörungen in Folge von Unfällen und Operationen am Bewegungssystem
  • Osteoporose
  • Neuralgien
  • Frauenleiden, z. B. funktionellen Beschwerden und beginnenden Erkrankungen in den Wechseljahren wie Schlafstörungen, Juckreiz, Harninkontinenz, Stoffelwechselstörungen, Bluthochdruck
  • Schuppenflechte, Neurodermitis, allergischem Ekzem
  • Chronischen Prostataerkrankungen, Reizblase


Kontraindikationen für Moorbehandlungen

Moorbehandlungen sind NICHT empfehlenswert bei:

  • Bösartigen Tumoren
  • Akuten Infektionen und Entzündungen
  • Dekompensierten Herz-/Kreislauferkrankungen
  • Schweren Durchblutungsstörungen