• Mündener Str. 9-13
    34385 Bad Karlshafen

    +49 5672 / 181 - 0
    +49 5672 / 181 - 403

    Hotline: +49 800 / 18 163 60
    kostenlos aus dem deutschen Festnetz (Mobilfunk abweichend)

    Anfahrt

  • Mündener Str. 9-13
    34385 Bad Karlshafen

    +49 5672 / 181 - 0
    +49 5672 / 181 - 403

    Hotline: +49 800 / 18 163 60
    kostenlos aus dem deutschen Festnetz (Mobilfunk abweichend)

    Anfahrt

  • Mündener Str. 9-13
    34385 Bad Karlshafen

    +49 5672 / 181 - 0
    +49 5672 / 181 - 403

    Hotline: +49 800 / 18 163 60
    kostenlos aus dem deutschen Festnetz (Mobilfunk abweichend)

    Anfahrt

  • Mündener Str. 9-13
    34385 Bad Karlshafen

    +49 5672 / 181 - 0
    +49 5672 / 181 - 403

    Hotline: +49 800 / 18 163 60
    kostenlos aus dem deutschen Festnetz (Mobilfunk abweichend)

    Anfahrt

  • Mündener Str. 9-13
    34385 Bad Karlshafen

    +49 5672 / 181 - 0
    +49 5672 / 181 - 403

    Hotline: +49 800 / 18 163 60
    kostenlos aus dem deutschen Festnetz (Mobilfunk abweichend)

    Anfahrt

  • Mündener Str. 9-13
    34385 Bad Karlshafen

    +49 5672 / 181 - 0
    +49 5672 / 181 - 403

    Hotline: +49 800 / 18 163 60
    kostenlos aus dem deutschen Festnetz (Mobilfunk abweichend)

    Anfahrt

Behandlungsspektrum

Folgen akut erworbener Hirnschädigungen nach

  • Schlaganfall oder Hirnblutung
  • Schädel Hirn Traumata
  • neurochirurgischen Hirnoperationen
  • Minderdurchblutung des Gehirns (z. B. nach Wiederbelebungsmaßnahmen)
  • Hirn- und Hirnhautentzündungen (Enzephalitis und Meningitis)


Folgen chronischer oder entzündlicher Hirnschädigungen und degenerativer Hirnerkrankungen

  • Parkinson-Erkrankung
  • Dystonien
  • Multisystematrophie
  • Ataxien
  • Normaldruckhydrozephalus vor oder nach Shunt-OP
  • Multiple Sklerose


Folgen erblicher und nicht erblicher sowie entzündlicher Neuropathien


Folgen erworbener Schädigungen von peripheren Nerven und Muskeln

  • Bandscheibenerkrankungen oder -operationen mit Nervenwurzelschäden oder Schmerzsyndromen
  • Spinale Engen mit neurologischen Ausfällen oder Schmerzsyndromen (z. B. lumbale Stenose)
  • Nerven- oder Plexusschäden (z.B. Nervenverletzungen, Armplexusverletzungen)
  • Myopathien (z.B. Steroidmyopathie, Critical-Illness-Myopathie)


Folgen von Epilepsien

  • Patienten nach epilepsiechirurgischen Eingriffen (z. B. Temporallappenteilresektion)
  • Patienten mit epilepsie-assoziierten neuropsychologischen und motorischen Defiziten