Psychologischer Dienst

Mit Bezug auf die somatischen Behandlungsziele dienen die psychologischen Maßnahmen in der Regel dem Erkennen und Behandeln von aktuellen psychischen Beeinträchtigungen, wie z.B. innere Anspannung, Unruhe, Schmerzerleben, Schlafstörung, Depression oder Ängste. Diese gehen häufig mit den somatischen Beschwerden einher und beeinflussen das Erleben und Verhalten der Rehabilitanden. Die therapeutischen Interventionen zielen auf einen gesundheitsfördernden Umgang mit krankheitsbegleitenden Emotionen, Kognitionen, eine gesundheitsförderliche Verhaltensänderung und den Abbau kognitiver und emotionaler Beeinträchtigungen.

Angebote

  • Einzelberatung
  • Therapeutische Einzelinterventionen
  • Berufsorientierte Einzelinterventionen (Motivation zur Arbeit, Umgang mit Arbeitslosigkeit, Mobbing)
  • Kriseninterventionen
  • Problemlösungsorientierte Gruppenarbeit (Schmerz-, Stressbewältigung, Raucherentwöhnung)
  • Entspannungsverfahren (Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen)

Team

  M. Sc. Psychologe

 

 

 

   Christian Franze
   M.Sc. Psychologe