• Am Stinthorn 42
    14476 Potsdam

    +49 33208 / 56-0
    +49 33208 / 56-656

    Hotline: +49 800 / 5660800
    kostenlos aus dem deutschen Festnetz (Mobilfunk abweichend)

    Anfahrt

  • Am Stinthorn 42
    14476 Potsdam

    +49 33208 / 56-0
    +49 33208 / 56-656

    Hotline: +49 800 / 5660800
    kostenlos aus dem deutschen Festnetz (Mobilfunk abweichend)

    Anfahrt

  • Am Stinthorn 42
    14476 Potsdam

    +49 33208 / 56-0
    +49 33208 / 56-656

    Hotline: +49 800 / 5660800
    kostenlos aus dem deutschen Festnetz (Mobilfunk abweichend)

    Anfahrt

  • Am Stinthorn 42
    14476 Potsdam

    +49 33208 / 56-0
    +49 33208 / 56-656

    Hotline: +49 800 / 5660800
    kostenlos aus dem deutschen Festnetz (Mobilfunk abweichend)

    Anfahrt

  • Am Stinthorn 42
    14476 Potsdam

    +49 33208 / 56-0
    +49 33208 / 56-656

    Hotline: +49 800 / 5660800
    kostenlos aus dem deutschen Festnetz (Mobilfunk abweichend)

    Anfahrt

  • Am Stinthorn 42
    14476 Potsdam

    +49 33208 / 56-0
    +49 33208 / 56-656

    Hotline: +49 800 / 5660800
    kostenlos aus dem deutschen Festnetz (Mobilfunk abweichend)

    Anfahrt

  • Am Stinthorn 42
    14476 Potsdam

    +49 33208 / 56-0
    +49 33208 / 56-656

    Hotline: +49 800 / 5660800
    kostenlos aus dem deutschen Festnetz (Mobilfunk abweichend)

    Anfahrt

  • Am Stinthorn 42
    14476 Potsdam

    +49 33208 / 56-0
    +49 33208 / 56-656

    Hotline: +49 800 / 5660800
    kostenlos aus dem deutschen Festnetz (Mobilfunk abweichend)

    Anfahrt

  • Am Stinthorn 42
    14476 Potsdam

    +49 33208 / 56-0
    +49 33208 / 56-656

    Hotline: +49 800 / 5660800
    kostenlos aus dem deutschen Festnetz (Mobilfunk abweichend)

    Anfahrt

REHA-Nachsorge in der Heinrich-Heine-Klinik

Nachsorgeprogrogramm IRENA

IRENA ist ein Nachsorge-Programm der Deutschen Rentenversicherung Bund. Es kann im Anschluss an eine stationäre oder ganztägig ambulante Leistung zur medizinischen Rehabilitation den Versicherten der Deutschen Rentenversicherung Bund vom Ärzteteam zum Ende des Aufenthaltes in der Rehabilitationseinrichtung empfohlen werden.

In der Heinrich-Heine-Klinik wird es für die Indikation Psychische und psychosomatische Störungen (PS), außer stoffgebundene Abhängigkeitserkrankungen angeboten.

Das IRENA Nachsorge-Programm möglichst zeitnah im Anschluss an die stationäre Reha zu beginnen, ist medizinisch sinnvoll. Die maximale Anzahl der indikationsspezifischen Therapien kann vom Patienten im Zeitraum von bis zu einem Jahr nach Ende der Rehabilitationsleistung in Anspruch genommen werden. Danach erlischt die gegebene Kostenzusage. Die maximale Anzahl der Termine beträgt 26 Termine bei psychischen Störungen. Die Therapie findet primär als Gruppenleistungen statt. 

Die IRENA wird berufsbegleitend (zumeist in den Abendstunden) durchgeführt. Eine Zuzahlung ist von den Versicherten nicht zu leisten.

Reisekosten werden von der Deutschen Rentenversicherung Bund in Form eines Fahrkostenzuschusses in Höhe von 5,00 Euro täglich erbracht. Ein Anspruch auf Übergangsgeld besteht nicht.

Weitere Informationen erhalten Sie bei der für diesen Bereich zuständigen Mitarbeiterin.

Kontakt:
Frau Matuschewski
Tel.: +49 33208 56-618
Fax: +49 33208 56-641
E-Mail: irena(at)heinrich-heine-klinik.de

Die aktuelle Häuserliste mit IRENA-Standorten bundesweit finden Sie hier.