• Am Stinthorn 42
    14476 Potsdam Neu Fahrland

    +49 33208 / 56-0 
    +49 33208 / 56-656

    Hotline: +49 800 / 5660800
    kostenlos aus dem deutschen Festnetz (Mobilfunk abweichend)

    Anfahrt

  • Am Stinthorn 42
    14476 Potsdam Neu Fahrland

    +49 33208 / 56-0 
    +49 33208 / 56-656

    Hotline: +49 800 / 5660800
    kostenlos aus dem deutschen Festnetz (Mobilfunk abweichend)

    Anfahrt

  • Am Stinthorn 42
    14476 Potsdam Neu Fahrland

    +49 33208 / 56-0 
    +49 33208 / 56-656

    Hotline: +49 800 / 5660800
    kostenlos aus dem deutschen Festnetz (Mobilfunk abweichend)

    Anfahrt

  • Am Stinthorn 42
    14476 Potsdam Neu Fahrland

    +49 33208 / 56-0 
    +49 33208 / 56-656

    Hotline: +49 800 / 5660800
    kostenlos aus dem deutschen Festnetz (Mobilfunk abweichend)

    Anfahrt

  • Am Stinthorn 42
    14476 Potsdam Neu Fahrland

    +49 33208 / 56-0 
    +49 33208 / 56-656

    Hotline: +49 800 / 5660800
    kostenlos aus dem deutschen Festnetz (Mobilfunk abweichend)

    Anfahrt

  • Am Stinthorn 42
    14476 Potsdam Neu Fahrland

    +49 33208 / 56-0 
    +49 33208 / 56-656

    Hotline: +49 800 / 5660800
    kostenlos aus dem deutschen Festnetz (Mobilfunk abweichend)

    Anfahrt

Helfende Berufe

Dieses Behandlungsangebot richtet sich gezielt an Menschen, die im pädagogischen, therapeutischen oder medizinischen Bereich tätig sind.

Der berufliche Alltag von Menschen, die in helfenden oder sozialen Berufen tätig sind, ist geprägt von hohen emotionalen und körperlichen Belastungen durch ihre Arbeit am Menschen. Arbeitsbedingungen verändern sich permanent. Darüber hinaus bestehen häufig Belastungen durch Konflikte in Teams und mit Klienten. Am Arbeitsplatz erfahren Helferinnen und Helfer hierbei kaum Entlastung. Gefühle von Ohnmacht, Ärger, Enttäuschung oder Schuld entstehen typischerweise, was sich negativ auf die Leistungsfähigkeit im Beruf wie auch auf das Privatleben oder die Freizeit auswirken kann.

Unser Behandlungsprogramm für Rehabilitanden in helfenden Berufen gibt Angehörigen dieser Berufsgruppen Informationen und Strategien mit an die Hand, Konfliktfähigkeit und Kompetenzen zur Stressbewältigung zu stärken, sich dabei aber angemessen zu schützen, um langfristige seelische und körperliche Gesundheit zu erhalten. Dabei ist ein wesentliches Element, eigene Belastungsgrenzen kennenzulernen und sich auch nach außen hin abgrenzen zu können, ggf. auch einmal "Nein" zu sagen, um zu mehr Selbstfürsorge zu gelangen.

Wir bieten die Möglichkeit, eigene Einstellungen zu hinterfragen und ggf. das eigene "Helfer-Syndrom" (W. Schmidbauer) zu erkennen und erste Schritte zur Überwindung zu unternehmen.