• Patientenservice

    Am Stinthorn 42
    14476 Potsdam

    +49 33208 / 56-614 
    +49 33208 / 56-658

    Hotline: +49 800 / 5660800
    kostenlos aus dem deutschen Festnetz (Mobilfunk abweichend)

    Anfahrt

  • Patientenservice

    Am Stinthorn 42
    14476 Potsdam

    +49 33208 / 56-614 
    +49 33208 / 56-658

    Hotline: +49 800 / 5660800
    kostenlos aus dem deutschen Festnetz (Mobilfunk abweichend)

    Anfahrt

  • Patientenservice

    Am Stinthorn 42
    14476 Potsdam

    +49 33208 / 56-614 
    +49 33208 / 56-658

    Hotline: +49 800 / 5660800
    kostenlos aus dem deutschen Festnetz (Mobilfunk abweichend)

    Anfahrt

  • Patientenservice

    Am Stinthorn 42
    14476 Potsdam

    +49 33208 / 56-614 
    +49 33208 / 56-658

    Hotline: +49 800 / 5660800
    kostenlos aus dem deutschen Festnetz (Mobilfunk abweichend)

    Anfahrt

  • Patientenservice

    Am Stinthorn 42
    14476 Potsdam

    +49 33208 / 56-614 
    +49 33208 / 56-658

    Hotline: +49 800 / 5660800
    kostenlos aus dem deutschen Festnetz (Mobilfunk abweichend)

    Anfahrt

  • Patientenservice

    Am Stinthorn 42
    14476 Potsdam

    +49 33208 / 56-614 
    +49 33208 / 56-658

    Hotline: +49 800 / 5660800
    kostenlos aus dem deutschen Festnetz (Mobilfunk abweichend)

    Anfahrt

  • Patientenservice

    Am Stinthorn 42
    14476 Potsdam

    +49 33208 / 56-614 
    +49 33208 / 56-658

    Hotline: +49 800 / 5660800
    kostenlos aus dem deutschen Festnetz (Mobilfunk abweichend)

    Anfahrt

  • Patientenservice

    Am Stinthorn 42
    14476 Potsdam

    +49 33208 / 56-614 
    +49 33208 / 56-658

    Hotline: +49 800 / 5660800
    kostenlos aus dem deutschen Festnetz (Mobilfunk abweichend)

    Anfahrt

  • Patientenservice

    Am Stinthorn 42
    14476 Potsdam

    +49 33208 / 56-614 
    +49 33208 / 56-658

    Hotline: +49 800 / 5660800
    kostenlos aus dem deutschen Festnetz (Mobilfunk abweichend)

    Anfahrt

Ihr Weg zu uns

Leistungsträger für eine stationäre Psychotherapie sind: 

  • Rentenversicherungsträger: Deutsche Rentenversicherung Bund, Deutsche Rentenversicherung Land, Knappschaft Bahn-See
  • gesetzlichen Krankenversicherungen (nach §111SGB V)
  • Berufsgenossenschaften
  • Selbstzahler
  • Private Krankenversicherungen

Im Rahmen der integrierten Versorgung besteht ein gesonderter Vertrag mit der AOK Berlin-Brandenburg.

Die Heinrich-Heine-Klinik ist als beihilfefähig anerkannt. Die Kostenübernahmeerklärung kann vom Hausarzt, Facharzt, ärztlichen oder psychologischen Psychotherapeuten beantragt werden. Vor Behandlungsbeginn ist dabei allerdings eine schriftliche Kostenzusage erforderlich.

Bei Fragen zu Ihren Aufnahmevoraussetzungen, stehen Ihnen die Mitarbeiter des Patientenservices gerne zur Verfügung.

Patientenservice
Montag bis Freitag von 9.00 - 16.00 Uhr
Telefon: +49 33208 / 56-614
Fax: +49 33208 / 56-658
E-Mail service(at)heinrich-heine-klinik.de


Wer übernimmt die Kosten meiner medizinischen Rehabilitation?

Ihr Weg zu einer medizinischen Rehabilitation in die Heinrich-Heine-Klinik beginnt mit einem Besuch bei Ihrem behandelnden Arzt, der die Notwendigkeit einer Rehabilitationsmaßnahme feststellt. Die Antragsformulare für eine medizinische Rehabilitation erhalten Sie je nach Zuständigkeit bei Ihrer Krankenkasse oder bei Ihrem Rentenversicherungsträger (z.B. Deutsche Rentenversicherung Bund).

Der medizinische Dienst der Krankenkasse bzw. der Rentenversicherung prüft dann, ob Ihre medizinische Maßnahme bewilligt wird. Damit ist auch die Kostenfrage geklärt. Bei stationärer medizinischer Rehabilitation wird eine Eigenbeteiligung von 10€/ Tag erhoben, für längstens 42 Tage innerhalb eines Kalenderjahres. Diese Eigenbeteiligung entfällt, wenn ein sog. Härtefall vorliegt, d.h. Geringverdiener (mit einem Einkommen von ca. unter 1000€) können sich per Antrag von der Zuzahlung befreien lassen oder eine Zahlungsminderung beantragen. Für die Zeit des Übergangsgeldbezuges sind die Patienten von der Zuzahlung befreit.